Hier gehts zu unserem Shop

Butterfahrten mit Kleopatra

Dr. med Yael Adler
12.05.2023

Glaubt man der Legende, muss die Pharaonin Kleopatra im 1. Jahrhundert vor Christus eine Art frühvollendete Influencerin gewesen sein: Ihr wird alles Mögliche nachgesagt; sollte es wirklich stimmen, dass für ihr regelmäßiges Bad in Eselsmilch ständig 300 Esel zum Abmelken vorgehalten wurden, weist ihre Performance allerdings deutlich ins Luxussegment.

Eine Ausnahme macht da die ihr ebenfalls angedichtete Verwendung von Sheabutter. Die war deutlich unaufwändiger in der Beschaffung, aber so richtig bewiesen ist auch das nicht. Als gesichert gilt hingegen, dass Sheabutter in Westafrika schon seit langem für Haut und Haare in den Tiegel kommt. Nachgewiesen ist sie seit dem 14. Jahrhundert, und in der Mitte des 19. Jahrhunderts nahm der Import nach Europa durch die Briten ihren Anfang. Heute ist sie aus der Hautpflege nicht mehr wegzudenken.